Jahreshauptversammlung 2020

Ein Mann mit einem Blumenstrauß in der Hand und eine Frau stehen lächelnd nebeneinander

Die 1. Vorsitzende Sabine Köhler gratuliert Klaus Rademann zur Ehrenmitgliedschaft

Auf der Jahreshauptversammlung am 26. Februar 2020 blickte der Vorstand der Rudergesellschaft Germania Kiel auf das Jahr 2019 zurück. Mit der Wiederwahl von Julia Pooch zur 3. Vorsitzenden und Thomas Fey zum 2. Vorsitzenden und einem ausgeglichenen Haushalt geht der Vorstand motiviert in die neue Saison.

Zu Beginn berichtete die 1. Vorsitzende über das große Interesse an der Anfängerausbildung, überwiegend Frauen aus der Altersgruppe 40 bis 60. Auch im Verein finden sich in dieser Altersklasse deutlich mehr weibliche Mitglieder. Sehr erfreulich sei weiterhin die Anzahl an Kindern zwischen 7 und 14 Jahren.

Fahrtenpokal für 4.483 Ruderkilometer

Eine Frau bekommt für ihre sportlichen Erfolge von einem Mann einen Pokal ausgehändigt

Der Fachvorsitzende Breitensport Wolfgang von der Heide Kattwinkel ehrt Barbara Rademann mit dem Fahrten-Pokal für 4.483 geruderte Kilometer 2019.

Der Fachvorsitzende Breitensport Wolfgang von der Heide Kattwinkel ehrte Barbara Rademann auch in diesem Jahr und damit zum fünfzehnten mal in Folge mit dem Fahrten-Pokal für 4.483 geruderte Kilometern, wieder eine überaus beachtliche Jahresleistung. Der Förde-Pokal ging mit 1.143 erruderten Kilometern auf der Kieler Förde an Werner Rohde.

Vorstandswahlen

Turnusmäßig stand die Wahlen der 3. Vorsitzenden und des 2. Vorsitzenden an. Die anwesenden Mitglieder wählten Julia Pooch wieder zur 3. Vorsitzenden und Thomas Fey zum 2. Vorsitzenden. Wiedergewählt wurden auch Alexander Müller als Fachvorsitzender Kasse und Rita Drewnak als Fachvorsitzende Beitragswesen. Des weiteren wurden die bisherigen Rechnungsprüferinnen wiedergewählt.

Ehrenmitglied Klaus Rademann

Die anwesenden Vereinsmitglieder wählen Klaus Rademann zum Ehrenmitglied. In ihrer Laudatio würdigt die 1. Vorsitzende Sabine Köhler seinen Werdegang und seine langjährigen und herausragenden Verdienste um den Verein. Sie betont, dass er bereits seit 1985 Mitglied im Verein ist und sowohl seine Kinder als auch aktuell seine Enkelin zum Rudern gebracht hat. Im Laufe seiner 10 Jahre als 2. Vorsitzender hat er viele Modernisierungen und Veränderungen am und im Vereinsgebäude durchführen lassen und war dabei auch immer selbst ein Mann der Tat. Klaus Rademann wird von der Versammlung mit einem dreifachen Hipp-Hipp-Hurra geehrt. Er bedankt sich für die Ehrung und ist gerührt, dankbar und stolz. Er hebt hervor, dass er die Arbeit für den Verein immer sehr gerne gemacht habe.

Solide Kasse

Einstimmig erteilten die Anwesenden dem Vorstand für seine solide Kassenführung 2019 Entlastung und genehmigten den Wirtschaftsplan 2020.

Benefizregatta am 6. Juni

Der verantwortliche Projektleiter Rolf Kalippke informierte über die geplante Benefizregatta “Rudern gegen Krebs”, die am 6. Juni auf und vor dem Bootsplatz der RG Germania stattfinden wird. Die Regatta startet in Höhe des EKRC-Steges. Beteiligt sind die Stiftung “Leben mit Krebs”, das Städtische Krankenhaus sowie alle Kieler Rudervereine. Er bat alle Vereinsmitglieder so engagiert mitzumachen wie in den Vorjahren und sich für die Ausbildung der Teams und zum Helfen am Regattatag in die aushängenden Listen einzutragen.

→ alle Details und Termine ruderlobby.de 
→ Interessierte können sich online anmelden