Neues von der Germania im April 2017

Auch wenn die Temperaturen noch nichts so richtig zum Rudern einladen, es ist abends länger hell und die Rudersaison ist voll im Gange. Die ersten Regatten sind bereits absolviert. Mehr dazu neben vielen anderen Dingen rund um die Germania in diesem Newsletter.

Frieda setzt ihre Erfolgsstory fort

Bei den deutschen Kleinbootmeisterschaften in Krefeld ist Frieda im Einer bis ins Finale der Seniorinnen vorgedrungen. Als Jüngste im Feld ist sie heute (23.4.) fünfte geworden und damit schnellste U23 Frau im Einer. Der WM sollte nichts mehr im Wege stehen. Als Belohnung für das gute Abschneiden ist sie ins Trainingslager der A-Mannschaft Ende April eingeladen.

Weitere Helfer für die Benefizregatta gesucht

Für den Regattatag am 15. Juli werden noch weitere Helfer*innen z.B. als Steuerleute oder auf den Bootsstegen gesucht. Auch der beliebteste Anlaufpunkt der Regatta – das Kuchenbüffet – kann noch weitere Helfer*innen gebrauchen. Weitere Kuchenspender dürfen sich ebenfalls in die im Bootshaus aushängenden Listen eintragen oder schreibt eine Mail an sabine.koehler@rggermaniakiel.de.

Termine in den kommenden Wochen

Ruderausfahrt am Maifeiertag, 13:30 Uhr

Die nach der Ruderausfahrt am Montag, 1. Mai vorgesehenen Bootstaufen müssen leider ausfallen. Die Bootswerft kann die Rennboote nicht rechtzeitig fertigstellen. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Wir treffen uns trotzdem um 13:30 Uhr zu einer gemeinsamen Ausfahrt. Anschließend wollen wir uns bei Maibowle (auch ohne) und Maikringel gemütlich zusammensetzen. Hierzu sind auch diejenigen, die nicht mitrudern, herzlich eingeladen. Wir bitten auch ohne Taufe um rege Beteiligung und Anmeldung in der aushängenden Liste oder bei Elke Küttenbaum (0431/311662).

Ruderfrage des Monats April

“rudersport” – das offizielle Verbandsmagazin möchte in einer der nächsten Ausgaben über besondere Herausforderungen im Rudern berichten und bittet um Mitarbeit:

1. Sind Sie überwiegend (Mehrfachnennung möglich):

a. Regatta-Ruderer?
b. Wanderruderer?
c. Freizeitruderer im eigenen Revier

Bitte nennen Sie die zutreffenden Buchstaben:

2. Welche Regatta, Wanderfahrt oder andere Ruderveranstaltung war Ihre bislang größte
ruderische Herausforderung?

Nennen Sie bitte Name, Ort und Art der Veranstaltung

3. An welcher Ruderveranstaltung würden Sie gern einmal teilnehmen?

Nennen Sie bitte Name, Ort und Art der Veranstaltung

Eure Antworten schickt bitte an Thomas Kosinski, Chefredakteur “rudersport”
Beim Schillingstift 36, 22589 Hamburg, Tel: 040-350712131,  rudersport@thomaskosinski.de

Die “rudersport” liegt im Bootshaus aus (Durchgang zu den Umkleideräumen).