Neues von der Germania im März 2020

Liebe Germanen,

der Corona-Virus beeinflusst mittlerweile das gesamte gesellschaftliche Leben und trifft auch die Germania sehr hart und unvermittelt. Der Ruderbetrieb ist bis auf weiteres eingestellt, das Betreten der Vereinsräume verboten. Ihr alle habt durch Euer umsichtiges Verhalten und durch vielfältiges aktives Mitwirken in Eurem unmittelbaren Umfeld einen großen Einfluss auf das Ziel der Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus in unserem Land. Damit leistet der Sport insgesamt einen herausragenden solidarischen Beitrag für unsere Gesellschaft.

Solidarität, Gemeinschaft und das Erleben von Zusammengehörigkeit haben den Sport in den Vereinen groß gemacht. Diese Solidarität erbittet der Landessportverband von allen Mitgliedern und somit wir als  Vorstand der Rudergesellschaft Germana jetzt auch von Euch in dieser Ausnahmesituation. Bitte helft dem Verein dabei, dass er diese Krise übersteht, in der aktuell kein Sport-, Trainings- und Wettkampfbetrieb angeboten werden kann. Gebt dem Verein eine Zukunft und lasst uns gemeinsam dieser Krise trotzen!

Vergesst das Miteinander nicht, haltet Kontakt in Euren Gruppen und unterstützt Euch gegenseitig, bietet Eure Hilfe an, wo es möglich ist, insbesondere den älteren oder den risikogefährdeten Mitstreitern!

Eure Vereinstreue ist entscheidend für die Zukunft der Germania und des Sports in Schleswig-Holstein!

Olympiade vom 24. Juli bis zum 9. August in Tokio

Bisher kann niemand genau sagen, wie es in den kommenden Wochen und Monaten weitergeht. Besonders belastend ist die Situation nach den Absagen der Weltcups und der olympischen Nachqualifikation sowie den vielen Fragezeichen hinter Tokio 2020 für Frieda Hämmerling und die anderen Kaderathletinnen und -athleten der Nationalmannschaft. Training an den jeweiligen Bundesstützpunkten für all die Sportlerinnen und Sportler, die sich auf Olympischen Spiele vorbereiten, ist unter strengen Auflagen und in ständiger Absprache mit den jeweiligen Behörden nur noch vereinzelt möglich – eine optimale Vorbereitung auf das große Highlight Olympia sieht anders aus. Alle hoffen, hier schnell Klarheit über den weiteren Weg bekommen zu können.

Benefizregatta “Rudern gegen Krebs” am 6. Juni abgesagt

Nach intensiven Erörterungen mit dem Vorstand der Stiftung “Leben mit Krebs” haben die Vorsitzenden der ausrichtenden Rudervereine die Benefizregatta am 6. Juni abgesagt. Als mögliche Ausweichtermine mit sehr reduziertem Umfang sind der 15. oder 22. August im Gespräch. Die endgültige Entscheidung hierüber steht noch aus und bedarf weiterer Gespräche mit allen Beteiligten.

Fernsehsendung “Unsere Geschichte” am 1. April, 21 Uhr auf NDR

Unsere 1. Vorsitzende Sabine Köhler ist im vergangenen Jahr von einem Filmteam des NDR viele Stunden zu ihrem Werdegang rund um den Sport im Ruderboot und in der Bootshalle interviewt worden. Ausschnitte werden in der Sendereihe “Unsere Geschichte” am 1. April um 21 Uhr im NDR gesendet.

Weitere aktuelle Hinweise unter rggermaniakiel.de

Impressum

Rudergesellschaft Germania Kiel e.V. von 1882
Düsternbrooker Weg 42
24105 Kiel
Telefon: 0431 / 320 77 45
E-Mail: newsletter@rggermaniakiel.de
Internet: rggermaniakiel.de

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Sabine Köhler, 1. Vorsitzende
Julia Pooch
Thomas Fey

Für den Inhalt verantwortlich: Rolf Köhler