Ruder-WM: Vorläufe

Frauen-Doppelvierer - Weltcup-Finale vom 12. bis 14. Juli 2019 in Rotterdam (Niederlande)

Frauen-Doppelvierer (Archivfoto)

Die Weltmeisterschaften in Linz-Ottensheim sind eröffnet. Bei Temperaturen knapp unter der 30-Grad-Grenze und fairen Bedingungen auf dem Altarm der Donau kämpfen bis zum 1. September insgesamt 77 DRV-Athletinnen und Athleten inklusive Ersatzleuten um den internationalen Titel sowie die Qualifikation für die Olympischen und Paralympischen Spiele in Tokio 2020.

1200 Aktive aus 80 Nationen haben für die WM gemeldet – das ist ein neuer Rekord. Deutschland schickt 22 Flotten ins Rennen und ist damit zusammen mit China die drittgrößte Nation hinter den USA und Italien.

In den vergangenen Wochen haben die jeweiligen Disziplinbereiche in individuellen Trainingslagern die Ausdauer-Grundlagen für das Saisonhighlight gelegt. Zuletzt kam die komplette Nationalmannschaft in München-Oberschleißheim zusammen und hat auf der Olympia-Regattastrecke den letzten wettkampfspezifischen Feinschliff vorgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.