Benefiz-Regatta “Rudern gegen Krebs” am 6. Juni 2015

Bei der Benefiz-Regatta “Rudern gegen Krebs” ging es nicht um Prestige und Pokale. 70 Gig-Doppelvierer-Teams mit Steuerfrau/mann – darunter auch Krebspatienten – ruderten auf der Kieler Innenförde für den guten Zweck. Den Startschuss gab Ministerpräsident Torsten Albig, der seit der 1. Regatta 2010 die Schirmherrschaft übernommen hat.

Ministerpräsident Albig mit Mikrofon in der Hand begrüßt Regattateilnehmer
Ministerpräsident Albig begrüßt die Teilnehmer

Für die Benefiz-Regatta haben in den vergangenen Wochen über 100 Ruder-Laien von Mitgliedern der Kieler Rudervereine an drei Trainingstagen das Rudern erlernt. „Um zu helfen“, wurde von den Teilnehmern immer wieder betont.

350 Meter der Kiellinie entlang

Während der Regatta schien zwischendurch immer mal wieder die Sonne bei teilweise starken und böigem Südwind. Durchaus sehr anspruchsvolle Bedingungen für Ruderneulinge auf den Regattabahnen zwischen den Bootsstegen der „Rudergesellschaft Germania“ und des „Ersten Kieler Ruderclubs“.

Ergebnisse

Patienten

  1. HAKIS (Patienten-Gemeinschaft HH-KI)
  2. Speedy Germania (Patientengruppe Kiel)
  3. Förde Robben (Patientengruppe Kiel)
  4. Chriemhilds Skuller (Patientengruppe Kiel)
  5. Wilde Bruni (Patientengruppe Kiel)

Schüler – Jungen

  1. ORRC Neptun
  2. RGRC Aegir
  3. ORRC Wiking

Schüler – Mädchen

  1. RG Germania
  2. ORRC Wiking
  3. ORRC Neptun

Finale Einsteiger

  1. Kutterqueens (Sanitätsdient Bundeswehr)
  2. Team RZLQ (Referenzzentrum Lebensqualität)
  3. Marinejugend Kieler Förde (Marinejugend Kiel)
  4. Ella Krug (private Gruppe)
  5. Terminhelden (Buchner & Partner)
  6. HAKIS (Patienten-Gemeinschaft HH-KI)

Finale Experten

  1. Wubbke Kiel (Kneipe Wubbke)
  2. UKSH gelasert& gewürfelt (Laser Soft Imaging AG)
  3. Captain and sons (Familie Wulff)
  4. Cxpaddler 1 (ppi Media)
  5. Silberpfeil (Städt. Krankenhaus Kiel)
  6. Das Boot (RA-Kanzlei Dirk Petersen)