Archiv des Autors: Rolf Köhler

Fit im Lockdown: Trainingspläne

Coronabedingt ist der Ruderbetrieb bei der Germania aktuell eingestellt, das Bootshaus geschlossen. Um dennoch gut und fit durch diese Zeit zu kommen, haben wir Pläne für Euch, nach denen Ihr Zuhause trainieren könnt.

Grafik mit Körpern die sportliche Übungen machen
© www.gograph.com / leremy
Weiterlesen

Neues von der Germania für Dezember 2020

Liebe Germanen,

auch in dieser besonderen Zeit wünschen wir Euch eine besinnliche Adventszeit. Behaltet Eure Zuversicht und bleibt gesund.

Die Landesregierung hat heute (29.11.) die Corona-Bekämpfungsverordnung bis zum 20. Dezember 2020 verlängert und nur in einigen wenigen Bereichen vorsichtig Wiederöffnungen zugelassen. Es bleibt bei den derzeitigen Beschränkungen im Sportbereich.

Weiterlesen

Fäkalienhebeanlage defekt

Liebe Germanen,

in der ersten Bootshalle ist Wasser ausgetreten. Bei der Besichtigung des mit Holzbohlen abgedeckten Schacht durch eine Kieler Fachfirma hat sich gezeigt, dass der gesamte Schacht unserer Fäkalienhebeanlage vollgelaufen und die Pumpe defekt ist. Eine kurzfristige Reparatur der Anlage ist nicht möglich. Eine Hamburger Spezialfirma wurde beauftragt. Der Schacht steht jetzt offen und ist durch den Kleiderständer mit den Steuermannsjacken gesichert.

Bis auf weiteres können die Sanitäranlagen und Duschen im Erdgeschoß nicht benutzt werden. Das Abwasser würde die Bootshalle erneut überschwemmen.

Nach wie vor ist das Betreten des Bootshauses bis auf weiteres untersagt.

Mit rudersportlichen Grüßen
Der Vorstand

Neues von der Germania im November 2020

Liebe Germanen,

auch wenn das gesamte Wintersportprogramm vorerst ausfällt, hat Enya für uns einen Trainingsplan “Fit im Lockdown” mit Aufwärmprogramm und Dehnungsübungen für Zuhause erstellt. Der Plan ist diesem Newsletter als Anhang beigefügt. Aus rechtlichen Gründen können wir nur eine Textversion auf der Website veröffentlichen.

Weiterlesen

Stürmischer Ausflug mit den Flensburgern auf der Kieler Förde

Rudergesellschaft Germania und Ruderklub Flensburg rudern gemeinsam (Archivfoto)

Im  Herbst 2019 verabredeten Arndt Mattsen vom Flensburger Ruderclub und Petra Gut für die Kieler Germanen unser freundschaftliches Clubtreffen für den 4. Juli 2020 in Kiel.

Das war vor Corona´s Zeiten!!

Und dann wussten wir lange nicht: dürfen wir?

Ende Juni war es schließlich klar: ja, wir dürfen.

Und dann war es ein bisschen knapp für die persönlichen Planungen und es hatten sich nur wenige Teilnehmer gemeldet.

Und dann kam die Wetterprognose.. .okay, grillen geht nicht und rudern???

Am Morgen des 4. Juli dann seeehr kräftiger Wind aus Süd/West! Eine Fahrt nach Stein war unmöglich, aber wir haben ja wunderbare und stabile Boote. So konnten wir uns mit “Hans-Werner” und “Sigurd” durch die Wellen bis zum O-Hafen kämpfen und dann ganz entspannt im Schutz des Westufers hin- und herrudern. Geschafft, das rudern war ein Träumchen und wir sind entgegen jeder Vorhersage trocken geblieben! Das Wetter wird eben doch am Steg gemacht!

Seit wenigen Tagen durfte man sich mit Personen unterschiedlicher Haushalte auch wieder inhouse treffen, so war es uns möglich, im sicheren Schwentinezimmer die leckeren selbstgebackenen Kuchen mit Kaffee und Tee zu genießen. Immer mit einem scharfen Blick auf die “besten” Wetter-Apps, die das Netz so bietet – was macht der Wind, kommt der versprochene Regen jetzt oder später? Ach was, wir lassen alles stehen und nehmen die Boote nochmals ins Wasser für einen “Ritt” zum Ostufer in die dann ganz friedliche Schwentine. So schön und romantisch unser Alternativrevier und wir waren glücklich und ruderten bis zum Steg des Ausflugsdampfers.

Der dunkel bewölkte Himmel ließ die Schildkröten in ihren Verstecken, aber angenehmerweise auch das Gros der Hobby-Kanuten und Stand-up-Paddler auf ihren Sofas. So konnten wir auf der Rücktour den “Amazonas des Nordens” nochmals genießen.

Und dann, kurz nach der Umsetzstelle erwischte es uns doch noch, wir wurden pitschenass. Da wir aber schon den ganzen Tag damit gerechnet hatten, nahmen wir es gelassen. Dank unserer umsichtigen Steuerleute brachten wir “Hans-Werner” und “Sigurd” wieder sicher an den Germanensteg.

Zum Abschluss dieses ungewöhnlichen Ruderausflugs folgte die Crew meiner Vespereinladung nach Mönkeberg und wir konnten bei Sturm und Regen und Ruder-Seemannsgarn den Tag ausklingen lassen.

Martina und Harry für den RKF
Thomas M.-A., Thomas J., Vania, Karin P., Elke W., Rolf K., Ulrike und Petra für die RGK

Stilrudern

Historische Bild von 1930 mit 5 Frauen in einem Ruderboot an einem Holzsteg im Hintergrund eine Personengruppe neben einem Holzschuppen

1930 Flensburger Ruderregatta Siegerinnen im Stilrudern: Stf. Anni Heitmann (Krisch), Erna Kadow, Hannaliesa Glawe, Anni und Minna Jipp

Stilrudern ist Ruder-Wettkampfdisziplin, welche zu Beginn des 20. Jahrhunderts ursprünglich für Frauen entwickelt wurde, da diese in den Anfangszeiten des Rudersports nicht an Ruderregatten teilnehmen durften. Grazie und Anmut statt Schweiß und Anstrengung. Denn es galt als unschicklich und medizinisch höchst bedenklich, wenn Damen sich sportlich betätigten. … Nach wie vor stehen Ästhetik und technische Eleganz im Vordergrund, … (Wikipedia)

Weiterlesen

Fit im Lockdown: Trainingsplan 1

Grafik mit Körpern die sportliche Übungen machen
© www.gograph.com / leremy

Coronabedingt ist der Ruderbetrieb bei der Germania aktuell eingestellt, das Bootshaus geschlossen. Um dennoch gut und fit durch diese Zeit zu kommen, könnt Ihr nach diesem Plan Zuhause trainieren.

Erwärme Dich vor diesem Plan bitte ausreichend. Entsprechende Übungen findest Du hier.

1 minPlanken
Achte drauf, dass dein Körper eine Fluchtlinie bildet, also die Hüfte weder zu hoch noch zu niedrig ist. Als Erleichterung kannst du auch deine Knie als ‘Ankerpunkt’ nehmen  
45secPlanken rechts / links
Achte darauf, dass dein Körper eine Fluchtlinie bildet, also die Hüfte nicht zu hoch oder zu niedrig ist. Als Erleichterung kannst du auch statt deiner Füße dein Knie als ‘Ankerpunkt’ nehmen. Wechsel nach Ablauf der Zeit die Seite  
1 minSquats auf Stuhl
Auch bekannt als Kniebeugen. Achte drauf, das deine Knie nicht über die Zehnspitzen kommen, dafür strecke den Po weit raus. Der Stuhl ist als Hilfe für die saubere Ausführung gedacht.  
1 minBrücke
Achte bei dieser Übung bitte darauf, dass die Hüfte nicht durchhängt. Wer es gerne schwer hat, kann auch ein Ball dabei unter den Füßen hin und her rollen.    
15x pro SeiteCrunch über Kreuz
Arbeite jeweils zum entgegengesetzten Arm/Bein. Dafür zieh ein Bein immer leicht an und drehe deinen Oberkörper beim hoch kommen ein. Du kannst auch das Bein, was gerade nicht ‘in Benutzung ist’ angewinkelt abstellen. Führe die Übung sowohl rechts als auch links durch
1 minSuperman
Hebe Arme und Beine gleichzeitig, halte kurz und senke sie wieder ab.
1 minBurpees
Statt Liegestütz kannst du auch aus der Stützposition in die Unterarmstütz gehen und dich dann wieder aufrichten um mit dem Ablauf fortzufahren    

Dehne Dich danach mit diesen Übungen.

Erwärmung

1minMarschieren
Beginne auf der Stelle zu gehen und siehe die Knie immer höher, bis sich Ellenbogen und Knie berühren.
10xOberkörperdrehung
Stelle dich hüftbreit hin und beginne eine Rotation im Oberkörper.
Wiederhole beide Seiten im Wechsel.
10xSeitwärts Ausfallschritte
Stelle dich etwas breiter als hüftbreit hin. Beuge nun dein rechtes Bein, dabei bleibt das linke Bein gerade. Gehe nun in die Ausgansposition zurück. Führe nun die Übung mit beiden Beinen durch.
Danach gehst du wieder in die Ausgangsposition zurück und wiederholst die erste Ausführung mit der anderen Seite.
Wiederhole diesen Ablauf.
10xAusfallschritte
Mache einen Ausfallschritt. Dabei beugst du das rechte Bein, das linke Bein bleibt gestreckt hinten. Nun stelle die linke Hand neben den rechten fuß und strecke den rechten Arm nach oben.
Wiederhole diese Übung mehrfach mit beiden Seiten im Wechsel.
1minHampelmann
Die Ausführung dieser Übung ist bekannt.

Dehnen

Halte jede Übung ca. 1 min. Hast du bei einer Übung Probleme oder sie ist doll unangenehm, halte diese ruhig länger. Denk bitte daran, das Dehnen nicht schmerzhaft, sondern höchstens leicht unangenehm sein sollte. Es ist okay nicht so gedehnt zu sein, arbeite deswegen bitte nicht auf krampf und gegen deinen Körper.

1.Setze dich Aufrecht hin, schließe deine Beine und strecke deine Knie durch. Achte, während du deinen Oberkörper langsam nach vorne Richtung Füße ziehst, dass die Knie unten bleiben.
2.Bleibe in der Grundhaltung, fasse nun mit der linken Hand zum rechten Bein, den rechten Arm streckst du nach hinten weg.
3.Grätsche deine Beine und ziehe dich langsam mit dem Oberkörper Nach vorne. Wiederhole dies zur linken und zu rechten Seite (siehe Fotos). Achte darauf, dass deine Knie immer durchgestreckt bleiben.
4.Ziehe nun aus der Grätschposition die Füße zu dir ran und lehne dich leicht nach vorne.
5.Lege dein linkes Bein nach hinten, das rechte winkelst du vor dem Körper auf dem Boden an. Lehne dich nun Richtung rechtes Bein.
6.Begib dich in einen tiefen Ausfallschritt, wobei du das hintere Bein ablegen kannst. Ziehe dich nun Richtung Standbein.
7.Stelle dich hin und gehe langsam mit dem Oberkörper nach unten. Achte dabei wieder darauf, dass die Beine durchgestreckt sind.
8.Gehe in einen tiefen seitlichen Ausfallschritt. Der Standfuß muss dabei nicht zwingend komplett auf dem Fußboden sein.
9.Wir machen weiter mit den Armen! Dafür strecken wir einen  Arme gerade nach oben. Dann legen wir uns zur Seite, achte dabei darauf das deine Schultern eine Linie bilden, also nicht nach vorne oder hinten wegkippen.
10.Strecke nun einen Arm gerade über die Brust und fixiere ihn mit dem anderen Arm.
11.Strecke nun ein Arm nach hinten weg und übe mit der anderen leichten druck aus. Du kannst auch probieren beide Hände hinter dem Rücken zu berühren.
12.Zu guter Letzt macht du eine Dehnübung, wo du das Gefühl hast,
sie zu benötigen.

Corona: Bootshaus geschlossen

Liebe Germanen,

die Ministerpräsident:innen der Länder und die Bundeskanzlerin haben sich auf ein bundesweit einheitliches Vorgehen mit umfangreichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens geeinigt. Der Amateursportbetrieb wird eingestellt, auch Trainingseinheiten von Vereinen müssen ausfallen. Ministerpräsident Günther hat dies in der Pressekonferenz am Mittwochabend (28.10.) bekanntgegeben. Die nun beschlossenen Einschränkungen sollen am Montag, 2. November in Kraft treten und vorerst bis Ende November gelten. Die Verordnung wird derzeit erarbeitet und am Sonntag hier veröffentlicht.

Weiterlesen