Archiv des Autors: Rolf Köhler

Das Rudern in allen Bootsklassen geht wieder los

Liebe Germanen,

es geht wieder los, wir dürfen ab Montag, 8. Juni mit Inkrafttreten der neuen Landesverordnung gemeinsam zum Rudern in allen Bootsklassen auf‘s Wasser. Weiterlesen

Es geht in kleinen Schritten wieder los

Liebe Germanen, 

nach reiflicher Überlegung sind ab 24. Mai auch in der Germania weitere Lockerungen möglich: Weiterlesen

Hygieneregeln Corona-Pandemie

Die Hygiene ist ein wichtiger Bestandteil der Infektionsprophylaxe und dient dem Ziel, Erkrankungen zu vermeiden und der Gesunderhaltung. Sie sind von allen Mitgliedern der Rudergesellschaft Germania in der Corona-Pandemie zwingend einzuhalten.

Allgemeine Hygieneregeln

  1. Mindestabstand von 1,5m auf dem gesamten Vereinsgelände
    Ausnahme: Beim Rudern im Mannschaftsboot und beim Tragen der Boote
  2. Husten- und Niesetikette
  3. Jede Anwesenheit im Bootshaus ist zu dokumentieren
    • Rudern
      Eintrag im efa-Fahrtenbuch
    • Ergometer-Rudern
      Eintrag in Liste neben dem PC
    • Sonstige Anwesenheiten auf dem Vereinsgelände
      Eintrag in Liste neben dem PC
  4. Desinfizieren
    • Skullgriffe
      nach jeder Benutzung
    • Ergometer
      nach jeder Benutzung
    • PC
      nach Erfassung des letzten Bootes, das vom Wasser kommt, in efa
    • WC
      WC-Sitz, Wasserhähne und Türgriffe nach jeder Benutzung

Flaschen zum Desinfizieren stehen bereit.

Duschen und Umkleideräume

  • Das Duschen im Bootshaus ist untersagt. Auch die Umkleideräume können nicht genutzt werden. In der Kürze der Zeit war es dem Vorstand nicht möglich, einen engmaschigen Reinigungsdienst zu organisieren. Sobald dieses erfolgt ist werden wir Euch zeitnah informieren.
  • Der Vorraum zum Herren-WC und der Umkleideraum zum Damen-WC sind nur von einer Person zur Zeit zu betreten.

Ruderbetrieb

  • Beachtung des Abstandsgebots von 1,5m bevor die Bootseinteilung stattgefunden hat.
  • Jede Mannschaft kümmert sich ausschließlich um ihr eigenes Boot und die Skulls, lässt es ohne Unterstützung anderer zu Wasser und holt es auch alleine wieder raus.
  • Auch auf dem Bootssteg gilt das Abstandsgebots von 1,5m.

Franz-Dlubatz-Halle

  • Das Fitnesstraining in der Franz-Dlubatz-Halle ist bis zu vier Personen gleichzeitig erlaubt.

Neues von der Germania im Mai 2020

Liebe Germanen,

in ihrer jüngsten Sitzung haben die Vertreter von Bund und Ländern Erleichterungen in der Coronakrise beschlossen. Die Landesregierung hat nun die Landesverordnung angepasst. Weiterlesen

Wie geht’s mit dem Rudersport weiter

Liebe Germanen,

die aktuellen Zahlen zu Ausbreitung und Ansteckung mit dem Corona-Virus lassen mittlerweile schon wieder etwas Raum für Optimismus. Die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten haben sich darauf geeinigt, die Einschränkungen aufgrund der Pandemie teilweise wieder aufzuheben. Diese Beschlüsse sind von der Landesregierung am 18. April umgesetzt worden. Die Regelungen der jetzigen Verordnung sind vorerst bis zum 3. Mai befristet. Die Sportanlagen (drinnen und draußen) müssen weiterhin geschlossen bleiben. Für Berufssportlerinnen und Berufssportler sowie Kaderathletinnen und Kaderathleten sowie deren Trainerinnen und Trainer zur Vorbereitung auf die Olympischen und Paralympischen Spiele im Jahr 2021 kann die Nutzung von Sportanlagen ausnahmsweise unter der Bedingung zugelassen werden, dass ein individuelles Hygienekonzept umgesetzt und der Ausschluss des Zugangs für weitere Personen sichergestellt wird. Den genauen Verordnungstext könnt Ihr hier nachlesen. Weiterlesen

Neues von der Germania im April 2020

Liebe Germanen,

wir befinden uns in einer Krise, die wir bisher noch nicht erlebt haben. Sie stellt uns alle vor neue Herausforderungen. Wir haben es mit einer unsichtbaren Gefahr zu tun, bei der keiner weiß, wo sie gerade lauert und welche Auswirkungen sie auf uns hat.

Eines haben wir Sportler gemeinsam; wir denken zu allererst an die Gemeinschaft. Wir müssen zusammenhalten, gerade jetzt. Paradoxerweise bedeutet das, Abstand zu halten!

Habt bitte etwas Geduld. Nach der Krise wird es genügend Zeit geben, in der wir wieder gemeinsam Sport treiben können. Bis dahin haltet weiter Kontakt in Euren Gruppen und unterstützt Euch gegenseitig. Weiterlesen

Absage Regatta Rudern gegen Krebs in Kiel 2020

Absage einer Veranstaltung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Ruderinnen und Ruderer,

vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ in Kiel.

Aufgrund der zunehmend dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie müssen wir die diesjährige Benefizregatta in Kiel leider absagen.

Nach reiflicher Überlegung der Organisatoren der Regatta wird es auch keinen Alternativtermin in 2020 geben. Denn nicht nur die Förderung der therapieunterstützenden Projekte für Menschen mit Krebs, sondern auch Ihre und unsere Gesundheit liegen uns sehr am Herzen.

Bleiben Sie uns gewogen, gesund und fit, so dass wir im Jahr 2021 eine Wiederaufnahme von „Rudern gegen Krebs“ in Kiel gemeinsam starten können.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis für die diesjährige Pause.

Ihre Stiftung Leben mit Krebs und ihre Kooperationspartner

Absage Regatta Rudern gegen Krebs in Kiel 2020

[Update] Neues von der Germania im März 2020

Liebe Germanen,

aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ändert der NDR seine Programme und Sendetermine. Davon ist leider auch die angekündigte Fernsehsendung “Unsere Geschichte – Als der Norden fit wurde” am 1. April um 21 Uhr betroffen.

Als neuer Sendetermin ist jetzt der 6. Mai, 21 Uhr auf NDR vorgesehen.

Mit rudersportlichen Grüßen
Redaktion Newsletter

Neues von der Germania im März 2020

Liebe Germanen,

der Corona-Virus beeinflusst mittlerweile das gesamte gesellschaftliche Leben und trifft auch die Germania sehr hart und unvermittelt. Der Ruderbetrieb ist bis auf weiteres eingestellt, das Betreten der Vereinsräume verboten. Ihr alle habt durch Euer umsichtiges Verhalten und durch vielfältiges aktives Mitwirken in Eurem unmittelbaren Umfeld einen großen Einfluss auf das Ziel der Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus in unserem Land. Damit leistet der Sport insgesamt einen herausragenden solidarischen Beitrag für unsere Gesellschaft.

Solidarität, Gemeinschaft und das Erleben von Zusammengehörigkeit haben den Sport in den Vereinen groß gemacht. Diese Solidarität erbittet der Landessportverband von allen Mitgliedern und somit wir als  Vorstand der Rudergesellschaft Germana jetzt auch von Euch in dieser Ausnahmesituation. Bitte helft dem Verein dabei, dass er diese Krise übersteht, in der aktuell kein Sport-, Trainings- und Wettkampfbetrieb angeboten werden kann. Gebt dem Verein eine Zukunft und lasst uns gemeinsam dieser Krise trotzen!

Vergesst das Miteinander nicht, haltet Kontakt in Euren Gruppen und unterstützt Euch gegenseitig, bietet Eure Hilfe an, wo es möglich ist, insbesondere den älteren oder den risikogefährdeten Mitstreitern! Weiterlesen

Ab 14.3. Betreten der Vereinsräume verboten und Ruderbetrieb eingestellt

Liebe Germanen,

die Landesregierung hat am 14. März verfügt, dass Sportvereine zu schließen sind. Gesundheitsminister Garg hat dies in der Pressekonferenz am Freitagabend (13.3.) bekanntgegeben.

Somit ist das Betreten der Vereinsräume verboten.

Mit rudersportlichen Grüßen
Der Vorstand

[13.3.2020]
Liebe Germanen,

um die Infektionskette des Coronavirus weiter einzudämmen, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel wegen der rasanten Ausbreitung uns alle aufgefordert, wo immer möglich auf Sozialkontakte zu verzichten. Auch alle „nicht notwendigen“ Veranstaltungen sollten abgesagt werden. Die Landesregierung hat vor wenigen Stunden entschieden, dass Schulkinder und Kitakinder ab Montag (16.3.) zu Hause bleiben sollen.

Der Vorstand der RG Germania hat daraufhin entschieden, dass der Ruderbetrieb bei der Germania ab sofort und bis auf weiteres eingestellt wird. In begründeten Einzelfällen können die Trainer mit ihren Leistungssportler in Absprache mit deren Eltern weiter trainieren. 

Der „Weckruf der Germanen“ am 14. März und das Anrudern am 29. März fallen für alle Mitglieder der RG Germania aus. Auch der Schwimmbetrieb ist von der Bäder GmbH vorerst bis 19. April eingestellt worden.

Der Vorstand hofft auf Euer Verständnis für diese einschneidende Entscheidung. Denkt bitte alle an Euer Wohlergehen und passt auf Euch auf.

Mit rudersportlichen Grüßen
Der Vorstand