Stiftungsfest 2018

Gruppenbild mit 4 Jubilaren, die Bluemnsträuße in der Hand halten und zwei Vereinsvorsitzende beim 136-jährigen Stiftungsfest der Rudergesellschaft Germania Kiel am 3. Nov. 2018

Ehrung für langjährige Mitgliedschaft bei der RG Germania (v.l.n.r.): Hauke, Torben, Julia Pooch (Fachvorsitzende Sportverwaltung), Heide, Sabine Köhler (1. Vorsitzende) und Eddi

Die aktive Rudersaison 2018 ist mit dem Abrudern am 30. Oktober offiziell zu Ende gegangen. Eine Woche später feierte die Rudergesellschaft Germania in einem festlichen Rahmen ihr 136-jähriges Stiftungsfest.

Die Germanen zeigten am 3. November im Fördesaal wieder einmal, dass sich Jung und Alt gemeinsam für sportliche Siege begeistern und Jubiläen würdigen können.

Jubiläen

Für langjährige Mitgliedschaften ehrte die 1. Vorsitzende die anwesenden Jubilare:

  • Hauke und Torben für 10 Jahre. Mit lobenden Worten bedankte sich die 1. Vorsitzende bei Hauke und insbesondere bei Torben für sein großes Engagement seit einigen Jahren als Jugendtrainer.
  • Heide und Eddi für 40 Jahre
    ein Frau links von der Vereinvorsitzenden stehend und ein Mann rechts stehend werden für 40-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt beim 136-jährigen Stiftungsfest der Rudergesellschaft Germania Kiel am 3. Nov. 2018

    Heide (l.), Sabine Köhler (1. Vorsitzende) und Eddi, 40 Jahre Mitglied in der Rudergesellschaft Germania

    Die 1. Vorsitzende erinnerte, dass Heide und Eddi vor 40 Jahren zusammen mit ihren beiden Söhnen in die RG Germania eingetreten sind. Sie bedankte sich für ihre große Verbundenheit mit dem Verein und die vielfältigen Aufgaben, die beide über viele Jahre im Verein übernommen haben. Jetzt sind Heide und Eddi nahezu jede Woche in der Fitnesshalle an den Geräten aktiv.

Herausragende sportliche Leistungen

zwei junge Frauen, die linke mit einem Pokal in der Hand, stehen nebeneinander

Enya (l.) und Inken

Die diesjährigen Pokale überreichte die 1. Vorsitzende zusammen mit der Fachvorsitzenden Sportverwaltung Julia Pooch

  • den Tigerentenpokal an Erik für die besten Leistungen des Jahres im Jugendbereich bis 14 Jahre.
  • den Germania-Jugend-Cup zusammen an Inken und Enya als erfolgreichste Sportlerinnen des Jahres bis 16 Jahre für ihre Erfolge bei den Landes- und Norddeutschen Meisterschaften. 

Dieter-Klenk-Pokal

Frau spricht in ein Mikrofon

Frieda Hämmerling, Vizeweltmeisterin im Frauen-Doppelvierer

Den Pokal für die beste Wettkampfleistung überreichte die 1. Vorsitzende auch 2018 an Frieda Hämmerling, Silbermedaillengewinnerin im Doppelvierer bei der Weltmeisterschaft in Plovdiv (Bulgarien) und zweimalige Weltcupsiegerin.

Bei der Überreichung des Pokals berichtete Frieda über ihren Wechsel nach Berlin, um dort ihr Training für das große Ziel Tokio 2020 fortzusetzen. Sie bedankte sich besonders für die Unterstützung und großzügigen Spenden aus dem Verein.

Dank an die Trainer

Die Trainer Dennis und Torben gaben mit einem tollen Video einen Einblick in ihre Traninigsarbeit mit den Juniorinnen und Junioren.

Im Anschluß fanden die Skadi, Inken, Enya, Flo und Erik viele lobende Worte für ihre beiden Trainer und bedankten sich mit einem Geschenk ausdrücklich für deren persönlichem Einsatz.

Viele Helfer unterstützen den Verein

Die RG Germania lebt von der Unterstützung seiner vielen Helfer. Für ihr besonderes Engagement im Verein händigte die Fachvorsitzende Sportverwaltung eine kleine Aufmerksamkeit aus.

[ngg src=”galleries” ids=”154″ exclusions=”3195,3194″ display=”pro_sidescroll” order_by=”filename”]