Endlich geht’s wieder aufs Wasser

Gemeinsames Anrudern der Kieler Rudervereine am 13. April 2014 in der Hörn

Ruderboote Kieler Rudervereine treffen sich zum gemeinsamen Anrudern in der Hörn.

Die Ruderer in Schleswig-Holstein fiebern der neuen Saison entgegen. Das Warten hat ein Ende. Am Sonntag, 13. April gingen die Ruderer offiziell auf’s Wasser. Beim traditionellen Anrudern in der Kieler Hörn waren 40 Boote aller Kieler Klubs dabei.

Eine starke Crew von ungefähr 6.000 Mitgliedern bilden die Ruderer in Schleswig-Holstein. Alleine 1.000 sind in den Kieler Vereinen Rudergesellschaft Germania, Erster Kieler Ruder-Club, Akademischer Ruderverein, ATV Ditmarsia Kiel und den Schülervereinen Neptun, Wikung, Aegir und Taifun organisiert.

Mitgliederzahlen steigen

Der 1. Vorsitzende der Rudergesellschaft Germania Uwe Zwingmann schickte die Crews unter dem Motto „Wir nehmen dich mit ins Boot“ auf die Reise. Dabei wies er auf die stark gestiegenen Mitgliederzahlen der Vereine hin. Alleine in den vergangenen vier Jahren sei ein Plus von über 20 Prozent verzeichnet worden. Die Grundlage dafür sei das hohe ehrenamtliche Engagement. Das Angebot reiche vom Leistungssport bis hin zum Fitness-, Erholungs- oder Wanderrudern. Erfreulich sei auch die hohe Zahl von 250 Kindern und Jugendlichen – auch ein Ergebnis der guten Zusammenarbeit von Vereinen und Schulen.

Germania gut vertreten

40 geflaggte Boote wurden in der Hörn gezählt. Die Rudergesellschaft Germania war mit 40 aktiven RuderInnen in 13 Booten am stärksten vertreten. Mit einem dreifach „hipp hipp hurra“ auf die Kieler Rudervereine mit Riemen- und Dollenbruch begann offiziell die Rudersaison.

3. Vorsitzende Dirk Petersen ehrt Karin Peters mit dem Ergocup-Pokal

3. Vorsitzende Dirk Petersen ehrt Karin Peters mit dem Ergocup-Pokal

Beim anschließenden Essen im Bootshaus mit einer schmackhaften Gemüsesuppe und Currywurst/Pommes gab Uwe Zwingmann einen kurzen Ausblick auf die wichtigste Veranstaltung des Jahres “Regatta gegen Krebs” am 31. Mai. Der neu gewählte 3. Vorsitzende Dirk Petersen ehrte Karin Peters mit dem Ergocup-Pokal für die meisten Kilometer in der Wintersaison auf dem Ergometer und übergab die in der Saison 2013 erruderten Fahrtenabzeichen.

Saisonende 26. Oktober

Die Rudersaison 2014 endet offiziell mit dem Abrudern am Sonntag, 26. Oktober.

Quelle: Text u.a. Kieler Nachrichten, 14. April 2014

Bildergalerie

© blickgrafie | bea albers www.blickgrafie.de