Jahreshauptversammlung 26. Februar

1. Vorsitzende Uwe Zwingmann eröffnet die Jahreshauptversammlung der Rudergesellschaft Germania Kiel am 26. Feb. 2014

1. Vorsitzende Uwe Zwingmann eröffnet die Jahreshauptversammlung. 

Auf der Jahreshauptversammlung konnte der Vorstand der Rudergesellschaft Germania Kiel auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurückblicken. 

Mit 312 Mitgliedern erreichte der Verein die höchste Mitgliederzahl seit 1981. Für den aus beruflichen Gründen ausscheidenden 3. Vorsitzenden Henning Sell wurde Dirk Petersen neu in den Vorstand gewählt.

Fahrtenpokal für 4.005 Ruderkilometer

Henning Sell ehrte Barbara Rademann bereits zum zehnten mal in Folge mit dem Fahrten-Pokal für 4.005 geruderte Kilometern, erneut eine beachtliche Jahresleistung.

Förde-Pokal ging mit 1.148 km auch in diesem Jahr und damit bereits zum achten mal an Gudrun Koch.

Solide Kasse

Einstimmig wurde dem Vorstand für seine solide Kassenführung Entlastung erteilt und der Wirtschaftsplan 2014 genehmigt. Neben einer Bootsbeschaffung ist 2014 die Erneuerung des in die Jahre gekommenen Mobiliars im Fördesaal vorgesehen.

Vorstandswahlen

Aufgrund des vorzeitigen Ausscheidens mussten zwei Vorstandsposten sowie turnusgemäß die Rechnungsprüferinnen in diesem Jahr neu gewählt werden. In das Amt des zweiten Vorsitzenden wurde Klaus Rademann wiedergewählt. Zum 3. Vorsitzenden für den Sportbereich wurde Dirk Petersen gewählt, der in den Bereichen Training der Rennruderer und Jugend von Christian Czekala tatkräftig unterstützt wird. Zu Rechnungsprüferinnen wurden Silke und Karin wiedergewählt.

Benefizregatta am 31. Mai

Der 1. Vorsitzende berichtete über die Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ am 31. Mai. Dieses Großereignis findet turnusmäßig in diesem Jahr auf dem Gelände des Ersten Kieler Ruderclubs statt. Für das Universitätsklinikum konnte als neuer Partner das Städtische Krankenhaus Kiel gewonnen werden. Erste Anmeldungen liegen bereits vor.

Bildergalerie

[nggallery id=67]