Stiftungsfest am 12. November 2016

Gruppenbild mit vielen Personen, die sich ehrenamtlich für die RG Germania Kiel engagieren, ganz rechts mit Mikrofon die 1. Vorsitzende Sabine Köhler

1. Vorsitzende Sabine Köhler (re.) bedankt sich bei den Personen, die sich besonders für die RG Germania engagieren

Kaum war die aktive Rudersaison offiziell beendet, feierte die Rudergesellschaft Germania in einem festlichen Rahmen ihr 134-jähriges Stiftungsfest.

Die Germanen zeigten im Fördesaal einmal mehr , dass Jung und Alt gemeinsam feiern, sich über sportliche Erfolge begeistern und Jubiläen würdigen können. Besonders freute sich die 1. Vorsitzende Sabine Köhler, das über 50% der Anwesenden unter 30 Jahre alt waren. 

Jubiläen


 

134-jähriges Stiftungsfest der Rudergesellschaft Germania Kiel am 12. Nov. 2016

Der 2. Vorsitzende Klaus Rademann (re.) steckt Friedhelm die Ehrennadel für die 60-jährige Vereinsmitgliedschaft an

Für langjährige Mitgliedschaften ehrte die 1. Vorsitzende die anwesenden Jubilare

  • Friedhelm für 60 Jahre
  • Silke und Carsten für 40 Jahre
  • Martin für 25 Jahre
  • Hannah, Paul, Thomas und Edgar für 10 Jahre.

Herausragende sportliche Leistungen

Die 1. Vorsitzende ehrt Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragende sportlichen Leistungen 2016 mit Urkunden und Pokalen

Skadi, Antonia, Dieter Klenk, Christian Czekala, Sabine Köhler (1. Vorsitzende) und Kjell (v.l.n.r. )

Die diesjährigen Pokale überreichte der 3. Vorsitzende Leistungssport Christian Czekala

  • den Tigerentenpokal an Kjell für die besten Leistungen im Jugendbereich bis Jahren 14 für seinen Sieg bei den Internationalen Meisterschaften in Hamburg über 300m. Kjell ist auf dem Ergometer aktuell 30 Sekunden schneller als seine gleichaltrigen Sportler in Schleswig-Holstein.
  •  den Germania-Jugend-Cup zusammen an Antonia und Skadi als erfolgreichste Sportlerinnen bis 16 Jahren. Beide Sportlerinnen waren auf vorderen Finalplätzen sowohl in Bremen als auch bei den Internationalen Meisterschaften in Hamburg. 

Dieter-Klenk-Pokal

134-jähriges Stiftungsfest der Rudergesellschaft Germania Kiel am 12. Nov. 2016

Frieda Hämmerling die beste Sportlerin der RG Germania

Den Pokal für die beste Wettkampfleistung des Jahres 2016 überreichte der Namensgeber des Pokals Dieter Klenk persönlich erneut an Frieda Hämmerling. Mit dem großartigen 5. Platz im Doppelzweier bei der U23-Weltmeisterschaft in Rotterdam und der deutschen Meisterschaft ist Frieda wieder die erfolgreichste Ruderin der RG Germania. Friedas Ziel sind die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Für das intensive Training in den nächsten Jahren finanziert ihr die RG Germania einen Renneiner. Die 1. Vorsitzende nimmt dafür gerne weitere Spenden entgegen.  

Dank an die Trainer

Für ihren Einsatz im Kinder- und Juniorenbereich bedankte sich die 1. Vorsitzende mit einem kleinen Geschenk bei den Trainer Janina und Dennis, Arne und Torben und den sportlichen Einsatz in vielen Wettkämpfen bei Maj, Ben, Edgar, Berit, Torge, Jannik, Hannah und Lukas .

Viele Helfer unterstützen den Verein

Die RG Germania lebt von der Unterstützung seiner vielen Helfer. Für ihr besonderes Engagement im Verein händigten die Vorsitzenden die Germania-Nadel aus an: 

Reimer, Martin, Petra, Marc, Alexander, Barbara, Olaf, Carsten, Rolf, Henning, Rita.

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”124″ display_type=”photocrati-nextgen_pro_masonry” size=”205″ padding=”10″ ngg_triggers_display=”always” captions_enabled=”0″ captions_display_sharing=”1″ captions_display_title=”1″ captions_display_description=”1″ captions_animation=”slideup” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]