Frieda Hämmerling gewinnt Goldmedaille in Rio

Frieda Hämmerling und Annemieke Schanze jubeln bei der Siegerehrung der Junioren-Weltmeisterschaften 5. bis 8. August 2015 in Rio de Janeiro

Frieda Hämmerling und Annemieke Schanze jubeln über die Goldmedaille im Doppelzweier. Foto: Deutscher Ruderverband/Seyb

Frieda Hämmerling hat Samstag (8.8.) bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Rio de Janeiro (Brasilien) zusammen mit ihrer Partnerin Annemieke Schanze die Goldmedaille im Doppelzweier gewonnen. Die beiden fuhren einen ungefährdeten und deutlichen Sieg ein und bestätigten die großen Erwartungen, die an sie gestellt wurden.

Die Finalrennen wurden aufgrund der Windverhältnisse einen Tag vorgezogen – eine Vorbotschaft für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr. 

Frieda­­: “Alles hat gut funktioniert. Wir waren früh in Führung und dann habe ich an die Medaille gedacht. Ich wollte nicht Zweite werden, daher habe ich immer härter weiter gekämpft.” 

Wir konnten das Finalrennen im Internet live verfolgen und saßen fiebernd vor dem Rechner. Als bei der Siegerehrung dann die Nationalhymne erklang, wurde uns erst richtig bewusst, was es bedeutet, eine “eigene” Ruderin auf dem Treppchen ganz oben zu haben.

Bildergalerie

Fotos: Deutscher Ruderverband/Seyb – www.rudern.de