Jahreshauptversammlung 2017

Zwei Personen: Mann mit Blumen in der Hand und Frau lächeln

Die 1. Vorsitzende Sabine Köhler bedankt sich bei Uwe Zwingmann für sein jahrelanges Engagement als Gesamtprojektleiter aller Kieler Rudervereine für die Benefizregatta “Rudern gegen Krebs”

Auf der Jahreshauptversammlung am 22. Februar 2017 blickte der Vorstand der Rudergesellschaft Germania Kiel von 1882 auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück. Sabine Köhler wurde zur 1. Vorsitzenden wiedergewählt.

Zu Beginn berichtete die 1. Vorsitzende, dass die neue Satzung am 27.12.2016 in das Vereinsregister eingetragen wurde und damit nunmehr in Kraft sei. Mit diesem Zeitpunkt haben die auf der Jahreshauptversammlung 2016 gewählten Fachvorsitzenden auch offiziell ihre Funktionen übernommen. Weiter erläuterte Sie, dass sich der Mitgliederbestand gegenüber dem Vorjahr leicht verringert habe. Sehr erfreulich sei weiterhin die große Anzahl an jugendlichen Mitgliedern. Besonders freute sich die 1. Vorsitzende über die rege Beteiligung der Jugend an dieser JHV. 

Fahrtenpokal für 4.428 Ruderkilometer

Der 3. Vorsitzende Christian Czekala ehrte Barbara Rademann auch in diesem Jahr und damit zum dreizehnten mal in Folge mit dem Fahrten-Pokal für 4.428 geruderte Kilometern, eine beachtliche Jahresleistung. Der Förde-Pokal ging mit 1.177 erruderten Kilometern auf der Kieler Förde an Werner Rohde. 

Solide Kasse

Einstimmig wurde dem Vorstand für seine solide Kassenführung, der mit einem Überschuss am Jahresende abschloss, Entlastung erteilt und der Wirtschaftsplan 2017 genehmigt. Für 2017 ist die Anschaffung von drei Rennbooten für Regatten geplant, zwei Einer sowie ein Doppelzweier, der komplett von einem großzügigen Spender finanziert wird. Begonnen wird 2017 mit der Sanierung der Duschen und Sanitärräume. 

Vorstandswahlen

Turnusmäßig stand die Wahl der 1. Vorsitzenden an. Die anwesenden Mitglieder wählten einstimmig Sabine Köhler wieder zur 1. Vorsitzenden. Für das Amt des Fachvorsitzenden Breitensport wählte die Versammlung Wolfgang von der Heide Kattwinkel ebenfalls einstimmig. Die bisherigen Rechnungsprüferinnen wurden wiedergewählt.

Benefizregatta am 15. Juli

Die 1. Vorsitzende informierte über die geplante Benefizregatta “Rudern gegen Krebs”, die am 15. Juli 2017 – diesmal beim EKRC – stattfinden wird. Die Regatta startet in Höhe des Germania-Steges. Beteiligt sind die Stiftung “Leben mit Krebs”, das Städtische Krankenhaus sowie alle Kieler Rudervereine. In diesem Jahr werden von den Vereinen weniger Mannschaften ausgebildet, dafür aber Anfänger 5x. Die 1. Vorsitzende bittet alle Vereinsmitglieder so engagiert mitzumachen wie in den Vorjahren.

→ alle Details und Termine ruderlobby.de 
→ Interessierte können sich online anmelden

Uwe Zwingmann berichtet über das Patientenrudern. Eine feste Gruppe mit 20 bis 25 Patienten – auch ehemalige – rudert seit der 1. Benefizregatta 2010 donnerstags ab 9 Uhr. Auf Anregung von Prof. Repp, Chefarzt der 2. Medizinischen Klinik am Städtischen Krankenhaus, wird das Angebot für berufstätige Patienten nach der Reha am späten Donnerstagnachmittag erweitert. Ausgebildete Sportstudenten vom Ruderzentrum der CAU unterstützen als Übungsleiter.